Chesterton in Kevelaer

Zum ersten Mal war ich in Kevelaer. Nicht anders erging es Gilbert Keith Chesterton, dem es dort erkennbar gefiel. Anlässlich der Feierlichkeiten zum 150-Jahre-Jubiläum der Marienbasilika sprach ich daselbst am 19. März über die chestertonianische Frage, was unrecht sei an der Welt. Um es kurz zu machen: So manches.P1130488